Campo-Blog

Immobilienmakler: Gemeinsam statt einsam

17. Dezember 2018

Immobilienmakler: Gemeinsam statt einsam

Ein Unternehmen zu gründen und erfolgreich zu führen, egal ob als EPU oder als Firma mit Angestellten, ist nicht immer einfach und erfordert viel Wissen, Einsatz und vor allem Selbstmotivation. So stehen viele Einzelkämpfer oft allein auf weiter Flur und schlagen sich durch die vielen Höhen und Tiefen des Business.

Denn um das Geschäft starten zu können braucht man einen Firmennamen, Gewerbeschein sowie einen durchdachten Auftritt, die Website, Briefpapier, Visitenkarten, Werbegeschenke, u.v.m. Als nächstes kümmert man sich um die Buchhaltung, überweist Rechnungen und erstellt seinen Forecast für die nähere Zukunft. Man will ja schließlich von seiner Arbeit leben können.

Dazwischen trifft man sich mit Branchen-Kollegen, man netzwerkt, wie das so schön heißt, um zu neuen Kontakten zu kommen. Darüber hinaus darf man den Überblick über das eigentliche Geschäft nicht verlieren und so macht man sich auf die Suche nach neuen Objekten für sein Portfolio, holt Aufträge ein, produziert Fotos und Videos und erstellt Exposés. Nun stellt man die Objekte für den Verkauf auf allen möglichen Plattformen online und begibt sich anschließend auf dutzende Besichtigungen.

Wir sind der Meinung: „Der Aufwand muss nicht sein!“

Was wäre, wenn man sich einen großen Teil dieser Aktivitäten sparen könnte? Sich endlich auf das Kerngeschäft konzentrieren kann und viele der Arbeiten die ein Einzelkämpfer selbst erledigen muss, strukturiert oder aufteilt?

Gut fürs Image – eine Unternehmensmarke

Ein-Personen-Unternehmen sind immer Einzelunternehmen, ein Markenzeichen hingegen repräsentiert Größe, Bekanntheit und Niveau und weist auf das Tätigkeitsfeld hin. Der Marktwert entsteht unter anderem durch die qualifizierten Personen die für die Marke erfolgreich arbeiten.

Unser Angebot an Sie als einzelkämpfender Neueinsteiger ist, die bestehende Marke Campo Real in ihrer bekannten Qualität zu nutzen und zu weiteren gemeinsamen Erfolgen zu führen.

Nutzen was da ist

Übrigens: Nicht nur der Markenname ist eine wichtige Ressource auf die man zurückgreifen kann, auch vorhandene Infrastrukturen und Werbemaßnahmen stehen damit jedem zur Verfügung. Man erhält Visitenkarten, Flyer und weiteres Werbematerial. Darüber hinaus ist man sofort auf der Website mit den eigenen, sowie vielen weiteren Immobilien präsent, die man ebenfalls seinen Kunden anbieten kann.

Somit muss man sich um den umfangreichen, administrativen Teil des Geschäfts wenig bis gar nicht kümmern und erspart sich den Aufwand, entsprechende Werbemaßnahmen selbst zu entwickeln. Für die persönliche Buchhaltung können vorhandene Strukturen übernommen und adaptiert werden.

Unser Angebot ist kein “9 to 5” Job

Auch wenn einem die eigene Freiheit sehr am Herzen liegt, kann es dennoch sinnvoll sein, sich mit gleichgesinnten unter einer Marke zu vereinen und trotzdem selbständig zu arbeiten. Der Vorteil liegt in der gewonnenen Zeit, dem geringeren Verwaltungsaufwand, dem Backoffice und der Fülle an gemeinsamen Objekten die es zu Vermarkten gilt. Man agiert selbständig und ist für sich und seine Umsätze verantwortlich. Dieses Prinzip erlaubt es beiden Parteien ohne grobe Einschränkungen zu agieren.

Den Schritt wagen

Meist ist der Schritt als Selbstständiger in eine andere Firma, bzw. unter einen Markenamen zu wechseln, auch eine Frage der persönlichen Einstellung und Entfaltung. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt und wenn es absolut nicht passen sollte, kann dieser Schritt leicht wieder rückgängig gemacht werden.

Wenn man sich entschließt die Vorteile und das Image eines Markennamens zu nutzen sollte man bereit sein stets im Sinne des Unternehmenleitbildes zu handeln um sich selbst und der Marke die Chance auf Wachstum zu geben. Und damit kann man sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren – der seriösen Vermittlung von Immobilien, die uns allen am Herzen liegt.

Beitrag Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Fragen zum Thema?

Weitere Beiträge